Gemeinde Meine

Gemeinde Meine

Artikel der Papenteicher Nachrichten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in diesem Bereich können Sie die Beiträge der Gemeinde Meine zum Mitteilungsblatt der Samtgemeinde Papenteich, den Papenteicher Nachrichten bereits direkt nach Redaktionsschluss lesen. 
Redaktionsschluss und Erscheinen der Papenteicher Nachrichten liegen meist drei Wochen auseinander, wodurch die Texte nicht immer besonders aktuell erscheinen. 
Ich hoffe, Sie lesen meine Beiträge mit Interesse und können daraus aktuelle Informationen entnehmen.
 

 

UHB03

 Ihre Ute Heinsohn-Buchmann

PN 10-2019 / Gemeinde Meine

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

der 38. Meiner Herbstmarkt ist schon wieder Geschichte. Ich danke allen, die zum Gelingen beigetragen haben,
ganz besonders dem Feuerwehrmusikzug Meine, den Mitorganisatoren Otto Klie, Manfred und Victor Lasetzki und den Sponsoren,
hier Herrn Kroschke für das kostenlose Erstellen des Werbematerials.

Ich danke auch allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen bei unserem Menschenkickerturnier. Grundsätzlich hat es allen viel Spaß
gemacht, und es soll im nächsten Jahr wieder ein Turnier stattfinden.

In diesem Jahr sind die Hopfenfreunde auf Platz vier gelandet und durften somit nicht auf das Siegertreppchen. Sie haben zwar
Protest eingelegt, doch auch die Überprüfung durch das Wertungsgericht vor Ort brachte keine Änderung. Im Nachhinein hat sich
herausgestellt, dass die Hopfenfreunde zwei Spiele gewinnen konnten, was allerdings vom Wertungsgericht nicht vermerkt wurde.
Ein Übermittlungsfehler hat die Hopfenfreunde um den dritten Platz und den Pokal gebracht. Das tut mir sehr leid, und ich bitte
um Entschuldigung. Ich hoffe sehr, dass Ihr 2020 trotzdem wieder dabei seid.

Nach dem Herbstmarkt ging es in den Sitzungsmarathon für das dritte Quartal 2019.

Die Empfehlungen der Fachausschüsse wurden im Wesentlichen vom Rat der Gemeinde Meine übernommen.

In der Ratssitzung hat die Frage der Kinderbetreuung in der Gemeinde Meine einen breiten Raum eingenommen.
Wir benötigen ab Januar 2020 dringend Plätze im Kindergarten- aber auch im Krippenbereich.

Ein Neubau einer Kindertagesstätte in Meine wurde beschlossen. Bis der Bau realisiert ist, sollen Interimslösungen geschaffen
werden. Eine Interimsgruppe im Krippenbereich soll im Sportgemeinschaftshaus Abbesbüttel eingerichtet werden.
Für viele Vereine aus Abbesbüttel bedeutet dies wieder, dass sie sich einschränken und umorientieren müssen.
Ich danke an dieser Stelle schon jetzt allen für Ihr Verständnis.

Im Kindergartenbereich soll eine Interimsgruppe in der neuen Kindertagesstätte in Bechtsbüttel eingerichtet werden.

Ich hoffe darauf, dass wir nun schnell die entsprechenden Genehmigungen bekommen, um hier möglichst rasch Plätze anbieten zu können.

Beschlossen wurde auch die dritte Änderungssatzung über die Erhebung von Gebühren für die Kindertageseinrichtungen im Bereich
der Gemeinde Meine. Dahinter verbirgt sich die Einführung einer Mittagessenpauschale, die kontrovers diskutiert, aber letztendlich
doch beschlossen wurde. Wir versprechen uns an dieser Stelle eine erhebliche Arbeitserleichterung für unsere Leitungskräfte in den
Kindertagesstätten. Die Zeit, die unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für die Abrechnung des Mittagessens einsetzen mussten,
steht nun ab dem 1. Januar 2020 zur Betreuung unserer Kinder zur Verfügung.

Auch der Ausbau der barrierefreien Bushaltestellen geht voran. Die Kosten für den Ausbau sind über 30 % im Verhältnis zum letzten
Jahr gestiegen, sodass die von uns eingestellten Mittel im Haushalt bei weitem nicht ausgereicht hätten, um alle acht Haltestellen auszubauen.
Der Rat stand jetzt vor der Entscheidung, in 2019 keine Haltestelle auszubauen, alle Haltestellen auszubauen und in Kauf zu nehmen,
dass ein Nachtragshaushalt zu beschließen ist, oder sich für eine Mittellösung zu entscheiden. Diese Mittellösung beinhaltet, dass die
Hälfte der geplanten Haltestellen ausgebaut wird. Für diese Lösung hat sich der Rat entschieden.
Er hat den Haltestellen in Abbesbuettel/Mittellandkanal und in Meine/Zuckerallee den Vorzug vor Bechtsbüttel/Strauwecke und
Ohnhorst/Ohnhorst gegeben, weil man sich mit dem Ausbau der Haltestellen in Abbesbuettel und in Meine auch eine Verkehrsberuhigung verspricht.

Der Auslegungsbeschluss für den Bebauungsplan für die Gemeinschaftsfläche in Grassel wurde ebenfalls gefasst, sodass dem
Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Grassel aus Sicht der Gemeinde Meine nichts mehr entgegensteht.

Hinweisen möchte ich an dieser Stelle darauf, dass die Deutsche Bahn Bauarbeiten am Meiner Bahnhof ausführen wird.
Planmäßig soll im Oktober begonnen werden. Dazu haben wir es der Deutschen Bahn gestattet, Baumaterialien auf der öffentlichen Parkfläche
an der Zuckerallee schräg gegenüber vom Jugendhaus Meine zu lagern. Deshalb kann es während der Bauzeit dort zu Behinderungen kommen.

Ich weise an dieser Stelle auch darauf hin, dass die Gemeinde Meine auch in diesem Jahr den Service bietet, Laub kostenlos zu entsorgen.
Die Termine für die Annahme am Festplatz Meine, Am Zellberg, werden gesondert bekannt gegeben.

Neu in diesem Jahr ist die Aufstellung eines Laubcontainers auf der Kippe in Wedelheine.
Dort soll am 14. Dezember in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr Laub entsorgt werden können. Der stellvertretende Bürgermeister Christian Rode
zeigt sich für den Laubcontainer verantwortlich.

Auch in Bechtsbüttel wird am Dorfgemeinschaftshaus ein Laubcontainer aufgestellt werden.
Am 23. November 2019 in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr kann dort Laub entsorgt werden. Der stellvertretende Bürgermeister Werner Auerbach
und der Ratsherr Tobias Lange sind in Bechtsbüttel für den Laubcontainer verantwortlich.

Zum Programm für den Volkstrauertag am 17. November 2019 werde ich in der nächsten Ausgabe der Papenteicher Nachrichten berichten.

Ihre
Ute Heinsohn-Buchmann

 

PN 09-2019 / Gemeinde Meine

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

nach der Urlaubszeit bereitet die Gemeinde Meine nun die Sitzungen der Ausschüsse und des Gemeinderates für das dritte Quartal 2019 vor.

Lediglich die Sitzung des Kultur- und Sportausschusses der Gemeinde Meine hat bereits stattgefunden.

Auf der Tagesordnung standen im Wesentlichen die jährlich an die Vereine und Verbände zu gewährenden Zuschüsse.
Mit diesen Zuschüssen unterstützt die Gemeinde die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen und Verbänden, insbesondere die Jugendarbeit,
und erkennt damit die ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit an. Deshalb werden die Zuschüsse sehr gern gewährt.

Deshalb unterhalten wir auch die Dorfgemeinschaftshäuser, damit auch Vereine und Verbände einen Ort haben, wo Treffen problemlos möglich sind.
Die Pflege und Unterhaltung der Dorfgemeinschaftshäuser verursachten auch Kosten, die damit auch den Vereinen und Verbänden zu Gute kommen.

Aber die Gemeinde Meine ist kein Selbstbedienungsladen, und meines Erachtens dürfen die zu gewährenden Zuschüsse an Vereine und Verbände
auch nicht als Selbstverständlichkeit verstanden werden.

Der Kultur und Sportausschuss hat in seiner Sitzung am 20. August 2019 Empfehlungen zu den zu gewährenden Zuschüssen an die Vereine und
Verbände abgegeben. Der Rat der Gemeinde Meine wird endgültig am 25 September 2019 entscheiden. Deshalb werden Zahlungen auch erst
nach dem 25 September 2019 erfolgen.

Im Hinblick auf die Verkehrsberuhigung „Meine Ost“ haben wir ca. 400 Fragebögen ausgegeben und 63 davon zurückbekommen.
Dies entspricht einer Rückgabequote von 16 %. Für den Kuhweg werden mehrere verkehrsberuhigende Maßnahmen vorgeschlagen.
Dies sind Fahrbahnverengungen, Bodenschwellen, Blitzer, Pflanzungen und ein Fußgängerüberweg. Auch für die Zellbergstraße
werden überwiegend Fahrbahnverengungen, Blitzer und Fußgängerüberwege gewünscht. Beim Ohnhorster Weg stellt man sich
überwiegend Bodenschwellen zur Verkehrsberuhigung vor. Die Umfrageergebnisse werden wir in der kommenden Ausschusssitzung beraten.

Die Gemeinde Meine ist für die Pflege des Grüns an der Nordseite der St. Stephani - Kirche zuständig. Gerade für dieses Jahr hat die
Gemeinde Meine gemeinsam mit dem Kirchenvorstand der St. Stephani - Gemeinde und dem Vorsitzenden des Bauausschusses der Gemeinde Meine
einen Plan erarbeitet und festgelegt, welche Arbeiten wie durchgeführt werden sollen. Unsere Mitarbeiter vom Bauhof hatten sich bereits mit dem
Kirchenvorstand besprochen. Nach meiner Urlaubsrückkehr am 19. August 2019 musste ich mich jedoch davon überzeugen, dass entgegen der
verabredeten Planung das Grün an der Nordseite der Kirche unfachmännisch abgeholzt wurde. Unsere Mitbürger haben bereits in der Gemeinde
Meine angefragt „was habt Ihr denn da gemacht?“ Unsere Mitarbeiter vom Bauhof sind für den jetzigen Zustand nicht verantwortlich.
Wer dort Hand angelegt hat, ist bekannt. Schade ist, dass derjenige, der völlig unkontrolliert die Gehölze abgeholzt hat, den Abfall hat liegen lassen.
Den Abfall allerdings haben unsere Mitarbeiter entsorgt, damit die Einschulung problemlos erfolgen konnte.
Bitte machen Sie aber auf gar keinen Fall unsere Mitarbeiter für den Kahlschlag verantwortlich!

Ihre
Ute Heinsohn-Buchmann

Hier stehen Ihnen aktuelle und ältere Ausgaben als PDF zur Verfügung.

 Archiv der Papenteichnachrichten (PDF-Format)
2019 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10
2018   01 02 03 04 05  06  07 08 09 10 11 12
2017   01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12
2016   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12
2015   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 2014   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 2013   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 2012   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 2011   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 
 2010   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 2009   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10  11  12