Gemeinde Meine

Gemeinde Meine

Artikel der Papenteicher Nachrichten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in diesem Bereich können Sie die Beiträge der Gemeinde Meine zum Mitteilungsblatt der Samtgemeinde Papenteich, den Papenteicher Nachrichten bereits direkt nach Redaktionsschluss lesen. 
Redaktionsschluss und Erscheinen der Papenteicher Nachrichten liegen meist drei Wochen auseinander, wodurch die Texte nicht immer besonders aktuell erscheinen. 
Ich hoffe, Sie lesen meine Beiträge mit Interesse und können daraus aktuelle Informationen entnehmen.
 

 

UHB03

 Ihre Ute Heinsohn-Buchmann

PN 01-2022 / Gemeinde Meine
Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

meinen Bericht in der letzten Ausgabe der Papenteicher Nachrichten habe ich mit einem Gedicht beendet.
Mit einem Gedicht von Peter Rosegger und seinen Neujahrswünschen für Sie starte ich in das neue Jahr 2022

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre was

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut.

In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht
Und viel mehr Blumen, solange es geht
Nicht erst an Gräbern - da blühn sie zu spät.

Ziel sei der Friede des Herzens
Besseres weiss ich nicht.

und wünsche Ihnen allen dafür alles erdenklich Gute.

Die Haushaltsberatungen haben begonnen.
Es werden uns im Jahre 2022 geringere Gewerbesteuereinnahmen zur Verfügung stehen.
Ob unsere finanziellen Mittel ausreichen, alle Projekte, die auf den Weg gebracht werden sollen, tatsächlich im Jahr 2022 zu realisieren,
sind, ist fraglich.
Der Anbau der Kindertagesstätte in Bechtsbüttel, die Erschließung des Baugebietes in Abbesbüttel, der Ankauf von neuem Bauland
zur Realisierung eines weiteren Baugebietes, ein neuer Spielplatz am Schwerinweg in Meine, der gleichermaßen von Kindern mit
Beeinträchtigungen wie auch von Kindern ohne Beeinträchtigungen bespielt werden kann, und dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der
Investitionen, müssen bezahlt werden können.
Ich hoffe, dass wir Steuererhöhungen vermeiden können. Unser Haushalt wird in Zusammenarbeit mit der Kämmerin und den Mitarbeitern
der Kämmerei in der Samtgemeinde erstellt und dürfte Mitte Februar vorliegen. Im Anschluss wird unser Haushaltsplan in den Ausschüssen
beraten, und es wird Änderungen und Ergänzungen geben.

Veränderungen stehen im Jahr 2022 auch in der Verwaltung an. Unser Verwaltungsleiter, Herr Reinhard Frank, geht Ende Februar nach
24 Jahren in der Gemeinde Meine in seinen wohlverdienten Ruhestand. Nachfolger von Herrn Frank wird Herr Andreas Betker.
Herr Betker hat seinen Dienst in der Gemeinde am 1. Januar angetreten und wird derzeit noch von Herrn Frank eingearbeitet.

Frau Sandra Jaskulski hat die Gemeinde Meine zum 31. Dezember 2021 verlassen.
Frau Claudia Seth übernimmt vorerst auch die Aufgaben von Frau Jaskulski, wofür ich Frau Seth meinen herzlichen Dank ausspreche.
Ich bitte gleichzeitig um Verständnis dafür, dass aufgrund des Personalmangels zur Zeit nicht jeder Anruf von Ihnen zu jeder Zeit
entgegengenommen werden kann. Auch bitte ich um Verständnis dafür, dass E-Mails nicht immer am selben Tag beantwortet werden können.
Es kommen wieder bessere Zeiten, wenn die bei uns vorhandenen Stellen wieder besetzt sind
Ihre
  Ute Heinsohn-Buchmann

PN 12-2021 / Gemeinde Meine
Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,
heute begrüße ich Sie als Ihre neue Bürgermeisterin. Der Rat der Gemeinde Meine hat mich in seiner konstituierenden Sitzung
am Donnerstag, den 4. November 2021, für die nächsten fünf Jahre erneut zur Bürgermeisterin von Meine gewählt.

Erster stellvertretender Bürgermeister ist Herr Markus Strahl aus Gravenhorst; zweite stellvertretende Bürgermeisterin ist Frau
Bianca-Ireen Rautenberg aus Meine.

In der Ratssitzung wurden weiter die Ausschüsse besetzt. Zur Vorsitzenden für den Jugend- und Seniorenausschuss wurde
Frau Bianca-Ireen Rautenberg benannt. Vorsitzende des Bauausschusses wurde Frau Felicitas Nadjib. Dem Umwelt- und
Planungsausschuss sitzt Herr René Berggrün vor, beim Kultur- und Sportausschuss ist der Vorsitzende Herr Peter Penkalla,
und im Finanz- und Wirtschaftsausschuss ist der Vorsitzende Herr Dr. Ulrich-Dieter Standt.

Zum allgemeinen Vertreter der Bürgermeisterin wurde Herr Reinhard Frank gewählt.

Zum Abschluss der Sitzung wurden noch ausgeschiedene Ratsmitglieder geehrt, nämlich Herr Wolfgang Ellwardt, Meine,
Frau Claudia Harms, Abbesbüttel, Herr Hans Hoffmann, Meine, Herr Tobias Lange, Bechtsbüttel, Herr Manfred Lasetzki, Meine,
Frau Frauke Mecher, Abbesbüttel, Herr Christian Rode, Wedelheine, und Herr Wolfgang Stindl, Meine.

Eine besondere Ehrung erhielt Herr Theo Eggers. Im Auftrag des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes konnte ich
Herrn Theodor Eggers die Ehrennadel in Silber für die 20-jährige Tätigkeit im Rat der Gemeinde Meine verleihen.

Allen ausgeschiedenen Ratsmitgliedern und auch Herrn Eggers danke ich für die ehrenamtlich zum Wohle der Allgemeinheit
geleistete Arbeit.
Der Rat hat sich nun konstituiert, und die Ausschüsse haben sich gebildet. Nun beginnen die Haushaltsberatungen für das Jahr 2022,
und die Ausschüsse werden ihre Arbeit aufnehmen. Darüber werde ich in der nächsten Ausgabe berichten.

Für die Planung des Meiner Weihnachtsmarktes am 11. Dezember 2021 fanden mehrere Treffen mit den Vertretern der beteiligten
Vereine, der Feuerwehr und dem Musikzug der Feuerwehr statt. Wir alle gingen davon aus, dass ein Weihnachtsmarkt in Meine
stattfinden könnte. Nach den Feierlichkeiten zum Volkstrauertag kamen die Beteiligten nochmals zusammen.
Schweren Herzens hat man sich vor dem Hintergrund steigender Inzidenzwerte und vor dem Hintergrund der Meldungen, dass die
Intensivbetten in den Krankenhäusern nicht mehr ausreichen, entschlossen, den Weihnachtsmarkt 2021 abzusagen.
Alle Beteiligten tragen hier dem Gebot der Stunde „so wenig Kontakte wie möglich“ Rechnung.

Auch wenn Weihnachtsfeiern nicht stattfinden, Weihnachtsmärkte abgesagt werden oder unter Corona - Bedingungen stattfinden,
sollten wir die Hoffnung nicht verlieren.
Einen Lichtblick gibt es auch: Am Sonntag, den 12. Dezember um 11:00 Uhr treffen sich der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr
Meine und der Posaunenchor der Sankt Stefani Gemeinde auf dem Marktplatz in Meine zum Weihnachtsblasen. Sie spielen am
Markt einige Stücke gemeinsam, was sehr schön und stimmungsvoll ist, bevor sich dann kleine Gruppen bilden, die den ganzen
Tag in den Straßen von Meine weihnachtlichen Lieder spielen.

Nun bleibt mir bleibt nur noch, Ihnen eine schöne vorweihnachtliche Zeit, ein frohes Fest und alles Gute für das neue Jahr zu wünschen.
Ich schließe mit einem Gedicht, dessen Verfasser ich nicht kenne:

Nah und in der Ferne,
leuchten hell die Sterne.
Weihnachtsglanz liegt in der Luft,
die Welt umhüllt von Friedensduft.

Straßen hell geschmückt,
der Tannenbaum entzückt.
Der Mond, er leuchtet hell,
die Welt steht auf der Stell´.

Tannenzweige grün,
Weihnachtssterne blühn,
rote Kugeln funkeln,
Kerzen glühn im Dunkeln.

Kränze prall und rund,
das Rauschen, es verstummt.
Die Welt, sie wartet still
auf den, der kommen will.

Mit diesen Versen verabschiede ich mich aus dem Jahr 2021 von Ihnen und freue mich auf das neue Jahr 2022 mit Ihnen.
Ihre
 Ute Heinsohn-Buchmann   

Hier stehen Ihnen aktuelle und ältere Ausgaben als PDF zur Verfügung.

 Archiv der Papenteichnachrichten (PDF-Format)
2022   01                      
2021   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
2020   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
2019 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
2018   01 02 03 04 05  06  07 08 09 10 11 12
2017   01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12
2016   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12