Gemeinde Meine

Gemeinde Meine

 

Zur Gemeinde Meine gehören die Ortsteile Abbesbüttel, Bechtsbüttel, Grassel, Gravenhorst und Ohnhorst, Wedelheine und Wedelsbüttel, sowie die Siedlungen Martinsbüttel und Meinholz.

Jeder dieser Orte hat seine eigene interessante Geschichte. Durch diese gewachsene Entwicklung pflegt jeder Ort eine eigene und gute Dorfgemeinschaft mit einem aktiven Vereinsleben.

In Meine und in einigen Ortsteilen bietet die Gemeinde Baugrundstücke zum Verkauf an. Näheres erfahren Sie auf der Seite Baugebiete.

Meine
Die erst urkundliche Erwähnung spricht 1007 von einem Ort Namens Meynum. Zunächst hauptsächlich von der Landwirtschaft geprägt, entwickelte sich Meine zu einem ländlichen Industrie- und Gewerberaum. Im November 1883 wurde die Zuckerfabrik Papenteich zu Meine AG eingeweiht und in den folgenden Jahrzehnten stetig erweitert. Ende der 80er Jahre musste die Zuckerfabrik durch die wirtschaftlichen Zwänge schließen. Zurück blieb eine fast 90.000 m² große Industrieruine im Ortskern von Meine. Um diese Lücke zu schließen und eine attraktiveres Ortszentrum zu gestalten, hat die Gemeinde dieses Areal erworben. 
Als zentraler Ort ist Meine, mit derzeit über 4.000 Einwohnern in den vergangenen Jahrzehnten stark gewachsen. Trotzdem hat sich Meine seine Identität erhalten. Wer nicht nur einen Wohnort, sondern auch ein angenehmes gesellschaftliches Umfeld sucht, fühlt sich hier sehr wohl.

 

Der zentrale Markplatz, mit Erinnerungsstücken der alten Meiner Zuckerrübenfabrik Das Meiner Wahrzeichen: Die Mühle Naherholung und Entspannungsstätte: Der Zuckersee  
Der zentrale Marktplatz in Meine  Das Meiner Wahrzeichen:    Die Mühle Naherholung und Entspannungsstätte: Der Zuckersee  

                                                                      

Abbesbüttel
blickt auf eine über 800- jährige Geschichte zurück. Nach der Schließung des Kalksandsteinwerkes im Ort wurde die „Marina Abbesbüttel“ als exklusives Siedlungsgebiet für das
„Wohnen am Wasser“ erschlossen.
      
                                                        Marina Abbesbuettel: Wohnen am Wasser
                                                          Wohnen am Wasser: Marina Abbesbüttel


Bechtsbüttel

ist durch seine unmittelbare Nähe zur Stadt Braunschweig ein bevorzugter Wohnstandort. Es bestehen vielseitige Möglichkeiten sich am gesellschaftlichen Leben der Dorfgemeinschaft zu beteiligen.           

 

Grassel 
als östlichster Ortsteil der Gemeinde liegt ebenfalls im Einzugsbereich der Stadt Braunschweig. Die 900 Einwohner pflegen eine sehr aktive Dorfgemeinschaft. Mit dem Sauteich verfügt Grassel über ein besonders attraktives Naherholungsgebiet.

 

Gravenhorst   mit 300   und   Ohnhorst  mit 100
Einwohnern sind die kleinsten Ortsteile der Gemeinde Meine. Die beiden benachbarten Orte bilden eine Gemeinschaft im Vereinswesen und haben sich den ländlichen Charakter am stärksten erhalten. Der kleine Ort Ohnhorst wurde wie Meine im Jahr 1007 erstmalig urkundlich erwähnt.
   

 

Wedelheine und Wedesbüttel 
bilden mit dem Rittergut Martinsbüttel eine Gemeinschaft.
Das Dorfgemeinschaftshaus, das auch Zentrum des Vereinslebens ist befindet sich in Wedelheine.
  

Der Wedeheiner Dorfplatz Die Wedesbuetteler Kapelle
Der Wedelheiner Dorfplatz Die Wedesbütteler Kapelle