Gemeinde Meine

Artikel der Papenteicher Nachrichten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in diesem Bereich können Sie die Beiträge der Gemeinde Meine zum Mitteilungsblatt der Samtgemeinde Papenteich, den Papenteicher Nachrichten bereits direkt nach Redaktionsschluss lesen. 
Redaktionsschluss und Erscheinen der Papenteicher Nachrichten liegen meist drei Wochen auseinander, wodurch die Texte nicht immer besonders aktuell erscheinen. 
Ich hoffe, Sie lesen meine Beiträge mit Interesse und können daraus aktuelle Informationen entnehmen.
 

 

UHB03

 Ihre Ute Heinsohn-Buchmann

PN 05-2022 / Gemeinde Meine
Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

wie in der letzten Ausgabe versprochen berichte ich Ihnen von der Ratssitzung 31. März 2022 und den wesentlichen Ergebnissen.

Das Ratsmitglied Anke Reinemann hat ihr Mandat niedergelegt. Neues Ratsmitglied ist Herr Wolfgang Hasenpatt, der verpflichtet wurde.
Herzlich willkommen, Herr Hasenpatt. Auf eine gute Zusammenarbeit!

Der Verwaltungsleiter Reinhard Frank ist am 28. Februar 2022 in seinen wohl verdienten Ruhestand verabschiedet worden.
Deshalb war es notwendig, seinen Nachfolger oder seine Nachfolgerin zu bestimmen. Der Rat hat sich für Herrn Andreas Betker als
allgemeinen Vertreter der Bürgermeisterin entschieden.
Diese Entscheidung freut mich sehr, und ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit!

Die Gemeinde Meine hat seit einigen Jahren den Ehrenamtspreis der Gemeinde Meine etabliert.
Mit diesem Preis sollen herausragende ehrenamtliche Leistungen von Vereinen, Verbänden, Gruppen oder von Einzelpersonen gewürdigt
werden. Die Gemeinde Meine will mit diesem Preis ihre Wertschätzung für das Ehrenamt zum Ausdruck bringen.
Der Preis ist etwas Besonderes und wird auch nicht jährlich vergeben sondern lediglich dann, wenn es offensichtlich ist, dass dieser Preis
verliehen werden muss.

Erstmals im Jahr 2019 hat die Gemeinde Meine diesen Preis dem Vorsitzenden des Feuerwehrmusikzuges Meine überreicht.
Auf den Feuerwehrmusikzug Meine kann man immer zählen. Er trägt wesentlich zum Gelingen vieler Veranstaltungen in der Gemeinde Meine bei.
Beispielshaft seien lediglich genannt das Maibaum Aufstellen, der Herbstmarkt, der Weihnachtsmarkt und das Weihnachtsblasen.

Im Jahr 2021 hatte ich Gelegenheit, den Ehrenamtspreis der Gemeinde Meine dem leider schon verstorbenen Harald Wentzel zu überreichen.
Herr Harald Wentzel hat maßgeblich dazu beigetragen, dass in Meine eine 1000 – Jahr Feier stattfinden konnte.
Aus diesen Vorbereitungen für die 1000 – Jahr - Feier der Gemeinde Meine ist dann der Geschichts- und Heimatverein Meine entstanden,
dessen Vorsitzender Harald bis zu seinem Ableben im April 2021 gewesen ist.

Im Jahr 2022 haben wir Herrn Wilfried Paschkowski anlässlich der Ratssitzung am 31. März 2022 mit diesem Preis ausgezeichnet,
da unserer Auffassung nach Herrr Paschkowski diesen Preis mehr als verdient hat. Seit 1990 kümmert sich Herr Paschkowski ehrenamtlich um die
Meiner Stapelteiche und arbeitet dabei in vorbildlicher Weise mit der Gemeinde Meine zusammen. Er schaut dabei über den Tellerrand hinaus und
gibt der Gemeinde immer wieder wertvolle Tips, wie und wo die Belange der Umwelt und Natur verbessert werden können. Vielen Dank für Ihr
ehrenamtliches Engagement, Herr Paschkowski!

Beschlossen wurde auch, die 1000 – Jahr - Feierlichkeiten in Wedesbüttel finanziell zu unterstützen. Der Geschichts-, Kultur- und Heimatverein
hat für das Jahr 2022 ein hochkarätiges Programm zusammengestellt, auf das wir alle gespannt sein können.
Gefeiert wird in Wedesbüttel ab Mai 2022.

Eine Entscheidung ist auch zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses Abbesbüttel erfolgt. An dieser Stelle ist sicher etwas weiter auszuholen,
denn grundsätzlich handelt es sich bei dem Feuerwehrwesen um eine Aufgabe der Samtgemeinde Papenteich und nicht um eine Aufgabe der
Gemeinden. Es ist allerdings so, dass die Gemeinden der Samtgemeinde für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses ein Grundstück zur
Verfügung stellen, das dann die Samtgemeinde bebauen kann.
Nach dem Plan der Samtgemeinde Papenteich, die derzeit den Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses in Rötgesbüttel plant, ist die Feuerwehr
in Abbesbüttel endlich an der Reihe und soll ein neues Feuerwehrgerätehaus bekommen.
Die Gemeinde Meine hat gemeinsam mit den Ortsbrandmeister und dem Gemeindebrandmeister und seinen Stellvertretern nach einem geeigneten
Grundstück gesucht und letztendlich eine Entscheidung getroffen. Auch der Flächennutzungsplan wurde bereits geändert, damit dann die
Gemeinde einen entsprechenden Bebauungsplan aufstellen kann.
Nun ging es noch um die benötigte Größe für den Bau des Feuerwehrgerätehauses. 2500 m² sind dafür ausreichend.
Da jedoch die Wehren zusätzliche Übungsflächen benötigen, wurde der Wunsch nach einem 4000 m² großen Grundstück an die Gemeinde Meine
herangetragen. Dies wäre ja grundsätzlich kein Problem. Allerdings ist die Gemeinde Meine nicht Eigentümerin der ausgewählten Fläche,
sondern muss diese ankaufen. Deshalb ist für ein fast doppelt so großes Grundstück auch nahezu der doppelte Betrag von der Gemeinde
aufzuwenden. Hier bestand für den Rat ein großes Dilemma: Einerseits ist die Gemeinde Meine für die Übungsflächen der Feuerwehren nicht
zuständig, sondern die Samtgemeinde. Andererseits ist es aber so, dass die Gemeinde sehr stolz auf ihre Feuerwehren und auf das,
was sie leistet, ist. Um ihre Leistungsfähigkeit im Einsatzfall unter Beweis stellen zu können, muss sie üben. Dazu sind Übungsflächen notwendig.

Aufgelöst hat das Dilemma der Eigentümer der anzukaufen Fläche. Dafür bin ich ihm sehr dankbar! So können wir 4000 m² Fläche ankaufen,
was auch vom Rat beschlossen wurde. Wir haben eine Fläche für das Feuerwehrgerätehaus, die wir der Samtgemeinde zur Verfügung stellen
können, und wir haben für die Feuerwehr Abbesbüttel auch eine Übungsfläche im Angebot.

Eine zentrale Frage in der Ratssitzung am 31. März 2022 war die, welcher Verkaufspreis für die Grundstücke im Abbesbütteler Neubaugebiet
anzusetzen ist. Die Entscheidung fiel nach langen Diskussionen auf den Betrag in Höhe von 200,00 € pro Quadratmeter.
Der Preisanstieg ist unter anderem mit der drastischen Preissteigerung im Bausektor begründet.

Zu guter letzt wurde der Haushalt 2022 beraten und beschlossen.
Die gute Nachricht: Es gibt keine Neuverschuldung und keine Steuererhöhungen, was für mich wesentliche Faktoren sind.

Außerhalb der Ratssitzung  haben sich nach dem Wegfall nahezu sämtlicher Corona-Beschränkungen einige Schützenvereine überlegt,
nach zwei Jahren Unterbrechung wieder ein Schützenfest zu feiern. Das erste Schützenfest findet in der Zeit vom 06. bis zum 08. Mai
in Wedelheine statt.
Meine feiert das 144. Schützenfest in der Zeit vom 27. bis zum 29. Mai. Auch Bechtsbüttel will Schützenfest feiern und zwar am 18. Juni 2022.

In einer der letzten Ausgaben hatte ich berichtet, dass die Sauteichgruppe in Grassel ein Storchennest aufgestellt hat.
Das Nest ist jetzt sehr zur Freude aller von einem Storchenpaar bewohnt. Vielleicht haben wir in Grassel bald Nachwuchs! Ich werde berichten.

Ihre
  Ute Heinsohn-Buchmann 


PN 04-2022 / Gemeinde Meine
Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

während ich diese Zeilen hier schreibe (25. März 2022) und draußen frühlingshafte Temperaturen herrschen, tobt in der Ukraine ein Krieg.
Es sind schon viele Opfer zu beklagen, und die Bilder der vielen Toten und Verletzten und die Bilder der Flüchtenden und Geflüchteten
lassen uns nicht los. Ich glaube, wir alle wünschen uns nichts mehr als den Frieden.

Ich persönlich bin berührt von der großen Anteilnahme und der Hilfsbereitschaft, die hier in Meine und seinen Ortsteilen zu spüren ist.
In Grassel wurde spontan ein Kuchenbuffet gespendet. Der Erlös in Höhe von 2.400,00 € wurde komplett dem Verein FreiE Ukraine e.V.
in Braunschweig für die medizinische Hilfe in der Ukraine gespendet. Das Organisationsteam hat mich gebeten -und dieser Bitte komme
ich gerne nach-, den Spendern der vielen Kuchen einen herzlichen Dank auszusprechen. Ein Dank geht auch an die Gemeinde Meine,
die die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat und natürlich ein herzliches Dankeschön für die vielen Geldspenden.

Wenn uns auch das Kriegsgeschehen in der Ukraine nicht loslässt, so beschäftigt uns auch nach wie vor die epidemische Lage.
Sie scheint nun auch in der Gemeinde Meine ihren Höhepunkt erreicht zu haben. Besonders bemerkbar macht sich dies in unseren
Kindertagesstätten, wo nahezu ein Drittel unseres Personals (Stand 23. März 2022) ausgefallen ist. Es ist nun nicht so, dass jeder Mitarbeiter
oder jede Mitarbeiterin, die nicht zum Dienst erscheinen kann, auch infiziert ist. So ist es nicht. So kann es sein, dass ein Kind Zuhause positiv
getestet oder der Partner oder die Partnerin positiv getestet wurde; oder es ist aus anderen Gründen Quarantäne angeordnet worden.
Vor diesem Hintergrund können nicht immer die gebuchten Betreuungszeiten abgedeckt werden. Manchmal müssen wir auch unsere Gruppen
komplett für einen längeren Zeitraum schließen.
Ich weiß, dass diese Situation den Kindern und auch den Eltern sehr viel abverlangt. In den überwiegenden Fällen stoßen wir auf Verständnis.
Dafür sage ich allen meinen herzlichen Dank.

Die Situation in unseren Kindertagesstätten verlangt auch unseren Mitarbeiterinnen und unseren Mitarbeitern eine Menge ab.
Es freut mich aber zu sehen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer ihr Bestes geben und trotz dieser mehr als engen Personalsituation
ihren Kindern die bestmögliche Betreuung zukommen lassen wollen. Auch meinen Mitarbeiterinnen und meinen Mitarbeitern sage ich an dieser Stelle
einmal ein ganz herzliches Dankeschön für ihren Einsatz.

Einen Einsatz der ganz besonderen Art haben unsere Mitarbeiter am 18. März 2022 festgestellt. Unbekannte haben auf gemeindeeigenem Grund und
Boden an dem Fußweg zwischen der Feuerwehr in Richtung Spielplatz Heidekoppel 17 Bäume gepflanzt. Man mag es nicht glauben, aber das Pflanzen
auf fremdem Grund und Boden erfüllt den Straftatbestand der Sachbeschädigung. Durch diese unerlaubten Anpflanzungen wird das Mähen durch
unsere Mitarbeiter des Bauhofes zeitaufwändiger und schwieriger. Hinzu kommt, dass die Pflanzen zum Teil derart dicht an den Fußweg gesetzt wurden,
dass das Hineinwachsen in den Weg vorherzusehen ist. Nicht bedacht wurde zudem, dass entlang dieses Weges Trimmgeräte für Senioren aufgestellt
werden sollen. Diese Pflanzaktion mag ein Fall von „gut gemeint“ gewesen sein, die Gemeinde Meine wird das unerlaubte Bepflanzen ihres Grund und
Bodens jedoch nicht dulden. Deshalb wird Gelegenheit gegeben, die Pflanzungen bis zum 15. April 2022 zu entfernen.
Nach fruchtlosem Verstreichen der Frist wird die Gemeinde Meine die unerlaubten Anpflanzungen entfernen und die Pflanzen entsorgen.

Ein weiteres Ärgernis in der Gemeinde Meine ist der Fußweg an der Bevenroder Straße in Grassel. Der Fußweg wurde aufgebrochen, um Glasfaser zu
verlegen; der angerichtete Schaden wurde nach Auffassung der Deutschen Glasfaser bzw. der Firma Terrado beseitigt. Dies sieht die Gemeinde Meine
mit vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern nicht so. Zwischenzeitlich haben weitere Gespräche mit den ausführenden Firmen stattgefunden. Ziel ist es,
bis Mitte April alle Hausanschlüsse erstellt zu haben; die noch notwendigen Asphaltierungsarbeiten auf unseren Straßen sollen aller Voraussicht nach
im Juni 2022 erfolgen, und bezüglich des Fußweges in Grassel sind wir auf dem Weg zu einer Schadensbehebung, die auch im Sinne der Gemeinde
Meine ist. Diese sieht so aus, dass der komplette Weg gepflastert werden soll.

Hinweisen möchte ich an dieser Stelle noch einmal auf das Bockbierfest, dass am 23. April 2022 auf dem Festplatz in Meine stattfinden soll.

Hinweisen möchte ich weiter darauf, dass die Vorbereitungen für das Maibaum aufstellen am 30. April 2022 auf dem Marktplatz in Meine ab 17:30 Uhr
auf Hochtouren laufen. Die Feuerwehr Meine hat die Vorbereitungen gestartet; der Feuerwehrmusikzug Meine ist eifrig am Proben, damit wir den
Wonnemonat Mai gebührend begrüßen können.

Von der Ratssitzung am 31. März 2022 berichte ich Ihnen in der nächsten Ausgabe der Papenteicher Nachrichten.
Ihre
 Ute Heinsohn-Buchmann     

 

Hier stehen Ihnen aktuelle und ältere Ausgaben als PDF zur Verfügung.

 Archiv der Papenteichnachrichten (PDF-Format)
2022   01 02 03 04 05              
2021   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
2020   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
2019   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
2018   01 02 03 04 05  06  07 08 09 10 11 12
2017   01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12
2016   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12